Kiosksystem mit dem Raspberry Pi Einplatinencomputer

Die Idee:

Gesucht ist ein fernwartbares System um grafische Inhalte auf einem beliebigen (HDMI-fähigen) Monitor bzw. Fernsehgerät darzustellen.

Im ersten Schritt wird die Anzeige einer Dia-Show verwirklicht. Die Bilder dazu sollen einfach einzubinden sein – im vorliegenden Fall über das bestehende Content Management System einer Website.

Die Hardware:

Es kommt ein Einplatinencomputer mit HDMI-Ausgang zum Einsatz. Hier der Raspberry Pi 3 Model B (wahlweise B+) mit 16GB Speicherkarte.

Dieser bietet alle für das Projekt notwendigen Hardwarekomponenten:

  • USB Schnittstelle für Maus/Tastatur
  • Stromversorgung über Mikro-USB (der USB Ausgang von zumindest einigen Sony Geräten liefert genug Strom)
  • µSD-Slot für Betriebssystem
  • HDMI-Ausgang für Monitor
  • WLAN und Ethernet-Schnitstelle

Teamviewer:

Mit der Teamviewer Software kann der Raspberry Pi über das Internet ferngesteuert werden. Das ist aber nur für grundlegende Wartungsarbeiten und die Erstinstallation notwendig.

Die zugrunde liegende Idee beinhaltet, dass das Betriebssystem des Raspberry Pi automatisch in das Kiosksystem bootet und dort lediglich eine Internetseite aufruft. Dadurch bleiben die Anforderungen an den Mini-Computer gering und die Wartung der Präsentation erfolgt wie gewohnt über das Content Management System der Website.

Der Chromium-Browser des Raspberry Pi startet im Kiosk-Modus

Der Chromium-Browser des Raspberry Pi startet im Kiosk-Modus